Increase Font Size Option 7 Reset Font Size Option 7 Decrease Font Size Option 7

Veranstaltungen

Anmeldung



Wer ist online

Wir haben 63 Gäste online
Ernestina in der Öffentlichkeit - Coburger Tageblatt zum AHV-Osterconvent (AHV-Jahreshauptversammlung 1999) PDF Drucken E-Mail
Beitragsseiten
Ernestina in der Öffentlichkeit
Bericht des Coburger Tageblatts von der Weihnachtskneipe 2015
Neue Presse zur Weihnachtskneipe 2011
Coburger Tageblatt zur Weihnachtskneipe 2003
Coburger Tageblatt zum AHV-Osterconvent (AHV-Jahreshauptversammlung 2003)
Coburger Tageblatt zur Weihnachtskneipe 2002
20 Jahre Münchner Ernestina-Stammtisch
Coburger Tageblatt zum 130. Stiftungsfest 2001
Coburger Tageblatt zum Fünf-Farben-Kommers 2001
Coburger Tageblatt zur Weihnachtskneipe 2000
Coburger Tageblatt zum 129. Stiftungsfest
Coburger Tageblatt zum AHV-Osterconvent (AHV-Jahreshauptversammlung 2000)
Coburger Tageblatt zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Dr. Adolf Dehler
Festrede zum
Coburger Tageblatt zum AHV-Osterconvent (AHV-Jahreshauptversammlung 1999)
Weihnachtskneipe 1998 (Pressebericht)
Nachruf für Erich Hitzbleck im Coburger Tageblatt (16.12.1998)
Ernestina nimmt an den Jubiläumsfeierlichkeiten zum 150jährigen Bestehen der Bürgerwehr Königsberg teil
127. Stiftungsfest 1998
Coburger Tageblatt zum AHV-Osterconvent (AHV-Jahreshauptversammlung 1998)
Festrede zum Oberfrankenkommers 1998
Coburger Tageblatt und Neue Presse zum Oberfrankenkommers 1998
Coburger Tageblatt zur Weihnachtskneipe 1997
Neue Presse zur Weihnachtskneipe 1997
Neue Presse zur Familienrallye 1997
Coburger Tageblatt zur Weihnachtskneipe 1996
Coburger Tageblatt - Kneipen, Kratzer und Convent
Coburger Tageblatt - Eliteausbildung keine Frage des Geldes
Coburger Tageblatt - Die Wurzeln reichen bis ins Mittelalter
Rede des Schulleiters anlässlich des Festaktes zum 125jährigen Jubiläum der Ernestina
Festrede anläßlich des Festkommerses des 125. Stiftungsfestes
Aus der Festschrift zum 125. Stiftungsfest
Alle Seiten

 

Erfolgreich ins neue Jahrtausend

Osterconvent des Altherrenverbandes der Ernestina / Andreas Kuschbert jetzt dritter Vorsitzender

Coburg. Die Schülerverbindung Ernestina mit all ihrer Tradition und ihren Besonderheiten ins neue Jahrtausend bringen - das hat sich der Altherrenverband (AHV) der Schülerverbindung vorgenommen und dieses Ziel beim Osterconvent ausgegeben, der traditionell am Gründonnerstag im vereinseigenen Kneipraum stattfand. Im Laufe der Versammlung wurden auch Nachwahlen zum Vorstand durchgeführt.

Zufrieden mit dem im vergangenen Jahr Erreichten zeigte sich AHV-Vorsitzender Alexander Luthardt in seinem Jahresrückblick. So sei 1998, trotz mancher Schwierigkeiten, ein sehr erfolgreiches Jahr gewesen, in dem der AHV-Vorstand seine volle Handlungsfähigkeit wiedererlangt hat. Luthardt erinnerte an Highlights wie die Teilnahme der Ernestina an Festumzügen in Coburg und Königsberg, an das Stiftungsfest mit Philistrierungen und an die Weihnachtskneipe, bei der Klaus Beyersdorf das 100-Semester-Band verliehen wurde. Auch wurde im vergangenen Jahr der Kneipraum weiter ausgebaut, in den nächsten Wochen soll dann die langersehnte Bar eingebaut werden. Zudem sei es gelungen, drei umfangreiche Mitteilungsblätter herauszugeben.

Als besonders positiv hob der AHV-Vorsitzende das stark verbesserte Verhältnis zur Aktivitas hervor. "Gerade auf die Aktiven sind wir angewiesen, wenn wir die Ernestina erfolgreich ins dritte Jahrtausend führen wollen", so Luthardt. "Die Aktiven erkennen die Zeichen der Zeit besser und können uns den richtigen Weg weisen." Zugleich appellierte er an die Mitglieder des AHV, vermehrt an Veranstaltungen der Ernestina teilzunehmen. Alexander Luthardt: "Nur wir Alte Herren können das wirkliche Bundesleben den Aktiven vorleben."

Neben den zahlreichen erfreulichen Dingen erinnerte der AHV-Vorsitzende an die traurigen Ereignisse des vergangenen Jahres. So verstarb mit Erich Hitzbleck nicht nur der älteste Bundesbruder der Verbindung, sondern vor allem auch der größte Mäzen von Ernestina und Ernestinum. Bis zu seinem Lebensende hatte Hitzbleck, der in Duisburg wohnte, stets einen engen Kontakt nach Coburg gehalten. Luthardt erinnerte aber auch an den Tod von Hans Axmann, der trotz seines hohen Alters immer an Veranstaltungen teilnahm.

Wie zweiter Vorsitzender Lutz Langenstein in seinem Bericht ausführte, hat die Ernestina derzeit 402 Mitglieder, neun weniger als im Vorjahr. Zum letzten Mal gab Carsten Aumann als Schatzmeister des AHV einen Kassenbericht ab. Aufgrund beruflicher Gründe legte er nach fast zehnjähriger Tätigkeit das Amt nieder. Aumann konnte in seinen Ausführungen von einer guten Kassenlage des AHV berichten.

Zum neuen dritten Vorsitzenden und Schatzmeister des Altherren-Verbandes der Ernestina wählten die Mitglieder einstimmig den bisherigen Beisitzer im AHV, Andreas Kuschbert. Neuer Beisitzer ist Holger Carl. Beide haben ihre Ämter zunächst für ein Jahr übernommen. Beim Osterconvent 2000 stehen dann reguläre Neuwahlen zum Vorstand an.

Von einer gut funktionierenden Aktivitas berichtete deren Erstchargierter Xaver Büttner. So gehören derzeit zwölf Burschen und sieben Füxe der Aktivitas an. Büttner beklagte in seinem Bericht die zum Teil mangelhafte Teilnahme von Alten Herren an Veranstaltungen der Aktivitas. Als Erfolge bei den Veranstaltungen verbuchte der Erstchargierte die Väterkneipe und vor allem auch die Couleurfahrt nach Nürnberg. Auch heuer soll wieder eine solche Fahrt stattfinden, und zwar am 25. September mit Ziel Saaleck und Rudelsburg.