Increase Font Size Option 7 Reset Font Size Option 7 Decrease Font Size Option 7

Veranstaltungen

Anmeldung



Wer ist online

Wir haben 17 Gäste online
Ernestina in der Öffentlichkeit - Coburger Tageblatt zum AHV-Osterconvent (AHV-Jahreshauptversammlung 1998) PDF Drucken E-Mail
Beitragsseiten
Ernestina in der Öffentlichkeit
Bericht des Coburger Tageblatts von der Weihnachtskneipe 2015
Neue Presse zur Weihnachtskneipe 2011
Coburger Tageblatt zur Weihnachtskneipe 2003
Coburger Tageblatt zum AHV-Osterconvent (AHV-Jahreshauptversammlung 2003)
Coburger Tageblatt zur Weihnachtskneipe 2002
20 Jahre Münchner Ernestina-Stammtisch
Coburger Tageblatt zum 130. Stiftungsfest 2001
Coburger Tageblatt zum Fünf-Farben-Kommers 2001
Coburger Tageblatt zur Weihnachtskneipe 2000
Coburger Tageblatt zum 129. Stiftungsfest
Coburger Tageblatt zum AHV-Osterconvent (AHV-Jahreshauptversammlung 2000)
Coburger Tageblatt zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Dr. Adolf Dehler
Festrede zum
Coburger Tageblatt zum AHV-Osterconvent (AHV-Jahreshauptversammlung 1999)
Weihnachtskneipe 1998 (Pressebericht)
Nachruf für Erich Hitzbleck im Coburger Tageblatt (16.12.1998)
Ernestina nimmt an den Jubiläumsfeierlichkeiten zum 150jährigen Bestehen der Bürgerwehr Königsberg teil
127. Stiftungsfest 1998
Coburger Tageblatt zum AHV-Osterconvent (AHV-Jahreshauptversammlung 1998)
Festrede zum Oberfrankenkommers 1998
Coburger Tageblatt und Neue Presse zum Oberfrankenkommers 1998
Coburger Tageblatt zur Weihnachtskneipe 1997
Neue Presse zur Weihnachtskneipe 1997
Neue Presse zur Familienrallye 1997
Coburger Tageblatt zur Weihnachtskneipe 1996
Coburger Tageblatt - Kneipen, Kratzer und Convent
Coburger Tageblatt - Eliteausbildung keine Frage des Geldes
Coburger Tageblatt - Die Wurzeln reichen bis ins Mittelalter
Rede des Schulleiters anlässlich des Festaktes zum 125jährigen Jubiläum der Ernestina
Festrede anläßlich des Festkommerses des 125. Stiftungsfestes
Aus der Festschrift zum 125. Stiftungsfest
Alle Seiten

 

"Wir haben viel voneinander gelernt"

Altherren-Verband der Schülerverbindung tagte / Vorstand komplett in Amt bestätigt

COBURG (rs). Die Berichte des Vorstands und der Aktivitas sowie die Wahlen zum Vorstand standen im Mittelpunkt des Osterconvents des Altherren-Verbandes (AHV) der Schülerverbindung Ernestina am Gründonnerstag.

Zufrieden zeigte sich AHV-Vorsitzender Alexander Luthardt über den Ablauf der verschiedenen Veranstaltungen. Als Höhepunkt der Semester 252 bis 254 nannte er dabei das Stiftungsfest und vor allem den Fünf-Farben-Kommers sowie den Oberfrankenkommers. Beide waren von der Ernestina ausgerichtet worden.

Auch das laufende Sommersemester sei ein "Semester voller Höhepunkte", so Luthardt, der hierbei vor allem auf das 150jährige Bestehen des Ernestinums hinwies. Zugleich räumte Luthardt jedoch ein, daß aufgrund von Krankheit und starker beruflicher Belastung der Vorstandsmitglieder nicht alles, was man sich vorgenommen hatte, umgesetzt werden konnte. Beispielsweise die geplante Couleurfahrt mit dem Münchener Ernestina-Stammtisch, die zu Beginn des Wintersemesters nachgeholt wird.

Der AHV-Vorsitzende hob die gute Zusammenarbeit mit der Aktivitas der Ernestina hervor. "Dank vor allem für die konstruktive Kritik, die auch uns die Augen geöffnet hat. Wir haben beide viel gelernt in den letzten Semestern." In seinem Ausblick ging Luthardt auf die Seßlach-Fahrten ein, die in den vergangenen Jahren immer mit dem Stiftungsfest verbunden waren. Aufgrund der geringen Resonanz auf das Stiftungsfest und das über den Tag hinweg angebotene Rahmenprogramm sei man jedoch von dieser Verbindung abgekommen.

Über den Mitgliederstand informierte zweiter Vorsitzender Lutz Langenstein. Nachdem fünf Todesfällen und acht Austritten sieben Neuzugänge gegenüberstehen, hat der Altherren-Verband derzeit 411 Mitglieder.

Keine Veränderungen im Vorstand brachten die turnusgemäß anstehenden Wahlen. Alexander Luthardt wurde für die nächsten zwei Jahre in seinem Amt als Vorsitzender ebenso bestätigt wie Lutz Langenstein als zweiter Vorsitzender und Carsten Aumann als Kassenwart. Als Beisitzer fungieren weiterhin Walter Hofmann (Verbindungsmann zur Schule) und Andreas Kuschbert (Verbindungsmann zu den Medien). Kassenprüfer sind Ulrich Weichelt und Hubert Westhäuser. Neu gewählt wurde der Aktivenbetreuer, nachdem der bisherige Amtsinhaber Detlef Räppold nicht mehr kandidierte. Sein Nachfolger wurde Carsten Grosch.

Fast nur Positives hatte Erstchargierter Kamil Grzelak in seinem Bericht. So zählt die Aktivitas derzeit 16 Mitglieder (zehn Burschen, sechs Füxe) und "Zuwachs" sei schon in Aussicht. Alles in allem zeigte er sich erfreut über das gute Verhältnis zwischen Aktivitas und Altherren-Verband. "Ich denke, daß die Ernestina eine glorreiche Zukunft in Aussicht hat", konstatierte Kamil Grzelak.